Kokosöl

Kokosöl

Im Gesundheitsbereich werden immer wieder neue Produkte hoch gelobt, doch leider halten die wenigsten, was sie versprechen. Die Wirkung angeblicher Wunderprodukte sollen stets kritisch hinterfragt werden. Es wachsen dem Konsumenten von Kokusöl sicherlich keine Flügel, jedoch hat selten ein pflanzliches Öl sowohl innerlich als äußerlich angewendet eine so vielschichtige und positive Wirkung auf den menschlichen Organismus. Der neuseeländische Forscher Dr. Ian. A. Prior sties in den 1960er-Jahren auf ein Inselvolk in Polynesien, dessen nahezu perfekter Gesundheitsstand ihn faszinierte. Untersuchungen ergaben, dass Sie sich ausschließlich von Kokosnüssen ernährten.

Diese weckten sein Interesse an Kokosöl. Er begann mit der Forschung des Öl und die Wirkung von Kokosöl ist so vielfältig und effektiv, dass es bis heute immer noch Gegenstand zahlreicher Studien ist. Die wertvollen Inhaltsstoffe des Kokosöls machen den natürlichen so einzigartig. Das Öl ist antibakteriell und beinhaltet viele Aminosäuren, Vitamine und Spurenelemente, mit deren Hilfe es nicht nur in der Lage ist, oberflächliche Leiden zu lindern. Degenarative Krankheiten des Nervensystems sind mit Hilfe des Öl nachweislich heilbar.

Bezeichnung: Anis
Botanischer Name: Pimpinella anisum
Synonyme: Anais, Fenchelöl, Anisi aetheroleum, Oleum Anisi
Englischer Name: Anise Oil
Ursprungsländer: Mittelamerika, Mitteleuropa, Japan, Südeuropa
Preis pro 10ml: ab 3,90 €

 

Kokosöl für gesunde Haare

Ohne den gewünschten Erfolg versuchten Menschen die unter trockenen, stumpfen und rissigen Haaren oder sogar unter Haarausfall leiden, jedes Mittel der kosmetischen Industrie und der Medizin aus, meist ohne den gewünschten Erfolg.

Teure Haarwuchsmittel sowie Spezialshampoos sind meist sehr teuer und besitzen oft fragwürdige Inhaltsstoffe. Wer seinem Haar mit der sanften Kraft der Natur etwas Gutes tun möchte, der sollte es regelmäßig mit Kokosnussöl behandeln. Wertvolle Feuchtigkeit spendet das Öl dem Haar und machte es geschmeidig und stimuliert die Haarwurzeln. Kokosöl ist gut für die Haut und gegen Hautbeschwerden. Dies beugt dauerhaft Haarausfall vor. Allgemein gesagt ist Öl gesund und ein wahrer Jungbrunnen.

Gut zu wissen: Ein weiteres gutes Öl für die Haarpflege ist Arganöl.

Es handelt sich also nicht um irgendwelche Marketing-Versprechen oder um eine wissenschaftlich untermauerte Fakten sondern Kokosöl ist eine der wenigen natürlichen Substanzen, die erfahrungsgemäß und bewiesenermaßen sowohl bei kosmetischen Problemen und leichten körperlichen Beschwerden als auch bei schweren Erkrankungen erfolgreich eingesetzt werden können. Die meisten Hauterkrankungen werden durch kleine bzw. größere Entzündungsherde ausgelöst, zum Beispiel bei Akne, aber auch Schübe von Neurodermitis und andere Erkrankungen. In diesem Fall ist es wichtig, die Haut durch den Einsatz eines entzündungshemmenden Mittels zu beruhigen und Entzündungsherde schnell abklingen zu lassen. Nur so kann die Hautkrankheit gestoppt werden und sich anschließend zurückbilden.

Kokosöl gegen Falten

Eine der empfindlichsten Bereiche des Körpers aller Menschen ist das Gesicht. Hier fallen den Mitmenschen Hautveränderung sehr schnell auf sowie im Spiegel betrachten sich fast alle Menschen täglich, wodurch sie solche Veränderungen schnell als Makel feststellen.Ein solches Makel sind unter anderem Falten diese bei den meisten Menschen bereits ab dem Alter von 30-35 auftreten. Kokosöl ist ein wirksames Heilmittel gegen Hautveränderung aller Art. Mit seinen wertvollen Inhaltsstoffen hält es die Haut weich, versorgt sie mit viel frischer Feuchtigkeit. Weiterhin bildet Kokosöl eine Art Barriere zwischen der Haut und der schädlichen Außenwelt. Äußere Faktoren können daher der Haut nichts anhaben.

Kokosöl als Lippenpflege

Jedem bekannt ist, dass die Lippen spannen, spröde sind und extrem trocken. Jeder nützt einen handelsüblichen Fettstift dieser ist aber kontraproduktiv.Diese Fettstifte versprechen viel halten aber wenig davon ein. Die Lippen fühlen sich kurz nach dem auftragen zwar feucht und gepflegt an, aber nach einer kurzen Zeit kommt das Gefühl des trocken da sein wieder. Durch das Auftragen hat man das Gefühl das man das Trockengefühl weiter gestärkt hat.

Die chemischen Zusätze solcher Fettstifte verhindern die natürliche Fähigkeit der Lippen und den Feuchtigkeutshaushalt zu regulieren.

Kokosöl als Sonnenschutz

Ein gewisser Schutz vor UV-Strahlen steht als positiver Nebeneffekt. Die gleichen Eigenschaften sind auch für den Sonnenschutz des gesamten Körpers von Vorteil. Nicht nur ein lästiger Sonnenbrand sondern auch die Zellen werden von UV Strahlen geschädigt. Schädliche Chemikalien sind in den vorhandenen Sonnencremes enthalten. Das Öl ist frei von allen Künstlichen Zusatzstoffen und kann bis zu 20 % der UV-B Strahlungen blockieren. Es ist sehr pflegend und verstopft keine Hautporen.Das öl ist deshalb als Basis- Sonnenschutz vollkommend ausreichend. Das Öl ist im Vergleich zu den handelsüblichen Sonnenmittel eine preiswerte Alternative, auch wenn man auf höchsten Qualitätsstandard achtet.

Kokosöl gegen Akne und Pickel

Den entzündeten Hauterkrankungen ist mithilfe des Kokosöl aufgrund seiner antibakteriellen Wirkung entgegen zu wirken. Durch regelmäßiges auftragen lässt das Öl die Entzündungen schnell abklingeln und nach kurzer zeit sogar ganz verschwinden. Die Feuchtigkeit wird versorgt, die Haut gereinigt und so wird beeinflusst, das es in Zukunft entzündliche Erkrankungen viel schwerer haben, sich zu einzunisten.

Kokosöl gegen Ungeziefer und Insekten:

Die Vorstellung, dass Ungeziefer auf der Haut herumkrabbelt, verursacht bei vielen Menschen Unbehagen. Die Ungeziefer meiden das Öl.

Kokosöl bei Zecken, Läusen und Flöhen:

Menschen fürchten sich vor dem Befall durch Zecken, Läuse oder Flöhe. Zeckenbisse übertragen schwerwiegende Krankheiten. Läuse und Flöhe dagegen können sich zu echten Epidemien ausweiten, wenn sie Eier an unserem Körper abgelgt haben. Kokosöl hilft mit seiner antibakteriellen Wirkung und tötet sowohl die Tiere als auch deren Nachwuchs schnell ab.

Kokosöl tötet Pilze ab

Pilze sind auch in verschiedenen Arten und Formen im menschlichen Körper vorhanden. Bekannt sind sie zum Beispiel als Nagelpilz oder auch in Form von Pilzerkrankungen im Intimbereich. Das Kokosöl wirkt auch in diesem Fall gesund und zuverlässig, und tötet die Pilze schon im Entstehen ab.

Fazit: Kokosöl gut für Körper und Geist

Kokosöl ist ein nartürlicher Stoff der die Fähigkeit hat , positiv auf die innerlichen sowie äußerlichen Bereiche des Körpers zu reagieren . Durch die ideale Zusammensetzung der Inhaltsstoffe kurbelt es den Stoffwechsel an und schützt die Haut. Das kokosöl bekämpft durch seine antibakterielle Wirkung eine Vielzahl von Parasiten und kann sogar schwerwiegende Krankheiten eindämmen.

Dabei entfaltet das Kokosöl bei der Verwendung seine Wirkung ganz sanft und ohne jegliche Begleiterscheinungen oder Nebenwirkungen. Die Frage ob Kokosöl gesund ist kann man nicht sagen, aber man kann durch Studien beweisen, dass das Kokosöl ein Geschenk der Natur ist.

Unsere Empfehlung

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1