Chili Öl

Das Chiliöl

Das Chiliöl hat einen fruchtig-scharfen Geschmack. Man verwendet es heutzutage in der Salbenherstellung oder ähnlich wie Pfeffer und Salz zum Würzen. Viele Personen lieben den Geschmack des feurigen Öls. Sie schärfen und garnieren mit einem Ölspender beispielsweise die Pizza oder Meeresfrüchte.

Das Chiliöl herstellen

[/ultimate_heading][vc_empty_space][vc_column_text]Um das Aroma zu konservieren, ist bei einer reichhaltige Chili-Ernte das Einlegen in Öl eine sehr gute Möglichkeit. Den Geschmack und den Schärfegrad können Sie selber bestimmen. Möchten Sie eher leicht-scharfes Öl, dann nehmen Sie eine Chili, welche von Schärfegrad nicht allzu hoch ist. Möchten Sie es lieber feurig-scharf, dann können Sie eine Chili nehmen, welche einen sehr hohen Schärfegrad besitzt. Jedes Öl, welches vor kurzem hergestellt wurde, besitzt zuerst einen milden Geschmack. Aus diesem Grund empfehlen wir für die Herstellung des Chiliöls ein paar Tage einzuplanen.

Insgesamt empfehlen wir 4-6 Wochen zu warten. Anschließend kann die Mischung aus Pul Biber und Summenblumenöl filtriert werden. Nun haben Sie genau das Chiliöl, welches Sie wollten!

Das hergestellt Öl kann aber nicht nur für das Würzen verwendet werden, sondern auch für die Salbenherstellung. Sie können beispielsweise ein wenig vom Chiliöl in eine Salbe mischen und diese anschließend gegen Verspannungen der Muskeln einsetzen.

Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass das Öl Inhaltsstoffe besitzt, welche die Durchblutung steigert und dadurch Verspannungen löst. Ebenfalls nutzen viele Masseure ein wenig Öl, um Verspannungen bei den Klienten zu lösen. Sie sollte das Öl hin und wieder verwenden, sonst könnte die frische entgehen

Video zum Thema Chiliöl

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1