hautoel.com Hero

Das große Öl-Portal mit vielen Infos zu ätherischen Ölen, Pflanzen- & Speiseölen

Mit Hautöl zur besseren Haut

Viele Menschen haben Probleme mit einer trockenen, fettigen oder empfindlichen Haut. Um diese Probleme in den Griff zu bekommen, gibt es das jeweilige Hautöl in Form von Gesichts- und Körperölen, welche immer beliebter werden. Eine schonende und nachhaltige Haut wünschst sich jeder und mit den entsprechen Hautöl Produkten ist dies möglich. Gerade in der Winterzeit zeigt sich die Haut besonders empfindlich, wodurch sich Feuchtigkeitsprodukte in Form von Hautölen anbieten. Die Anwendung von Hautölen ist ganz einfach und die Wirkung zeigt sich ziemlich schnell. Pflegen Sie Ihr Hautbild und verhelfen Sie sich dadurch zur Schönheit. Für jeden Hauttyp gibt es ein ein unterschiedliches Hautöl. Wir möchten Ihnen diesbezüglich mit unseren Erfahrungen und Tipps zu einem schönen Hautbild verhelfen.

Die Vorteile von Hautölen

Aufgrund zahlreicher Vorteile verwenden täglich immer mehr Menschen verschiedene Hautöle. Wir listen Ihnen nun einige Vorteile auf:

Die Inhaltsstoffe: Für jeglichen Hauttyp gibt es unterschiedliche Hautöle. Für fettige Haut gibt es ganz spezielle Hautöle, welche eine adstringierende und antibakterielle Wirkung entfalten. Die Inhaltsstoffe sind diesbezüglich ganz entscheidend. Pflanzliche Hautöle beinhalten wertvolle ungesättigte Fettsäuren und Vitamine, welche tief in die Haut eindringen und für ein reines Hautbild sorgen. Pflanzliche Hautöle sind bestens geeignet, um bei frühzeitige Hautalterung entgegenzuwirken.

Keine chemische Substanzen: Hautöle enthalten kein Wasser, was zum Vorteil hat, dass keine chemische Substanzen dazu gemischt werden müssen.

Schonende Pflege: Pflanzliche Hautöle haben den Vorteil, dass die Art der Pflege besonders schonend und sanft ist. Gerade für Allergiker ist dies ein großer Vorteil.

Die Wirkung: Ein weiterer großer Vorteil von Hautölen ist die Wirkung. Nach dem auftragen wirken sie besonders schnell. Wir empfehlen Hautöle nach dem Baden oder Duschen aufzutragen, damit die Haut zusätzlich mit Feuchtigkeit versorgt ist.

Wichtig: Zuallererst solltest du deinen Hauttyp feststellen. Jeglicher Hauttyp benötigt ein anderes Hautöl.

Arten von Hautölen – das richtige Öl für deinen Hauttyp finden

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen zwei Hautölen. Wenn Ihre Priorität auf den Schutz Ihrer Haut liegt, empfehlen wir die Verwendung von Hautölen, welche eine Paraffinbasis zugrunde liegt. Wenn Sie darauf abzielen, Ihr Hautbild für die Zukunft zu pflegen, dann empfehlen wir die Verwendung von pflanzlichen Hautölen. Bei Pflanzenölen unterscheidet man hingegen wieder in trockene- und nicht trockene Öle. Bei nicht trockene Öle bleibt immer ein Film auf der Haut zurück. Diese werden häufig bei Massagen eingesetzt. Bei trockene Öle bleibt diese Schicht nicht zurück.

Auch bei der Auswahl pflanzlicher Hautöle ist es wichtig, dass Sie Ihren Hauttyp kennen. Welche Hautöle für welchen Hauttyp geeignet ist, erfahren Sie nun:

Hautöl bei trockener Haut: Um die Regeneration der Haut optimal zu unterstützen, empfehlen wir bei trockener Haut die Verwendung von besonders fette Öle, wie zum Beispiel Mandelöl oder Jojobaöl.

Hautöl bei reifer Haut: Mit der Zeit altert selbstverständlich die Haut. Um gegen die Entstehung von Falten vorzugehen, empfehlen wir Öle mit besonders viel Vitamin E und A. Ein Beispiel dafür ist das Hagebuttenöl.

Hautöl bei fettiger Haut: Bei Unreinheiten und übermäßiger Talgproduktion empfehlen wir die Verwendung von leichten Pflanzenöle. Darunter zählt beispielsweise das Traubenkernöl.

Hautöl bei empfindlicher Haut: Wenn deine Haut sehr sensibel ist, dann empfehlen wir die Wahl von Hautölen. In diesem Fall ist Jojobaöl eine sehr gute Wahl. Ebenfalls empfiehlt sich Johannisbeeröl. Allerdings sollten Sie nach dem auftragen Sonnenkontakt vermeiden, das es zu Ausschlägen kommen kann.