Jojobaöl

Das Jojobaöl

[/ultimate_heading][vc_empty_space][vc_column_text]

In verschiedenen Kosmetikprodukten ist das Jojobaöl eine sehr beliebte „Zutat“. Für die Haar und Hautpflege ist das bekannte Öl bestens geeignet. Schon vor tausenden Jahrenwurde es als Wundbehandlung von den Indios eingesetzt. Das Öl ist seit dem Jahr 1970 in verschiedenen Kosmetikprodukten aufzufinden. Möchten Sie die volle Wirkung des Öls haben, dann empfehlen wir grundsätzlich immer die Wahl in ein hochwertiges und Originales Jojobaöl.

Bezeichnung: Jojobaöl
Botanischer Name: Simmondsia chinensis
Synonyme: Pottwahlölersatz
Englischer Name: Jojoba oil
Ursprungsländer: Kalifornien
Preis pro 10ml: ab 3,90 €

Die Gewinnung von Jojobaöl

Die Samen des immergrünen Jojobastrauch (Simmondsia sinensis) sind entscheidend für das gewinnen des Jojobaöl. Der Strauch kann ganze zwei Meter hoch wachsen und wird vor allem in den Wüsten von Mexiko angebaut. Ebenfalls wird der reichhaltige Baum noch in Kalifornien, Peru, Isral und Australien angebaut. Der Baum kann bis zu 200 Jahre alt werden. Ebenfalls ist der Baum sehr robust, aufgrund dessen müssen nur wenige Pflanzenschutzmitteln genutzt werden. Die Samen werden aus den Reifen Früchten entnommen. Bis eine Frucht reif ist, dauert es ca. drei bis sechs Monate. Anschließend werden die Samen aus der Frucht gepressen und das Öl wird gewonnen.

Jojobaöl Inhaltsstoffe

Viele Personen bezeichnen das Jojobaöl nicht als Öl, sondern als Pflanzenwachs. Das liegt daran, dass der Schmelzpunkt bei 7 Grad ist und somit als einziges Wachs in der Natur vorkommt. Das besondere beim dem „Wachs“ ist, dass es im Vergleich mit anderen Ölen sehr lange hält. Dem Öl wird ebenfalls eine Heilung Wirkung zugeschrieben, was den pflegenden Eigenschaften zurückzuführen ist.

Im folgenden Listen wir Ihnen nun die Inhaltsstoffe des Öls auf.

Es besteht bis zu:

  • 70 % aus Gadoleinsäure
  • 15 % aus Erucasäure
  • 10 % aus Ölsäure
  • 2 % aus Nervosäure
  • 1 % aus Palmitinsäure

Folgendes ist im Jojobaöl ebenfalls enthalten:

  • Vitamine B
  • Vitamine E
  • Provitamin A
  • Mineralstoffe
  • Simmondsin

Wirkung von Jojobaöl

In der Kosmetik wird Jojobaöl gerne verwendet, da es intensiv pflegt und von der Haut beinahe rückstandslos aufgenommen wird. Das heißt, dass auch kein öliger Film zurückbleibt. Durch seine Geruchsneutralität ist es sehr vielfältig einsetzbar; zum Beispiel in der Haar- und Hautpflege. Es wird ihm eine große feuchtigkeitsspendende aber auch antibakterielle Wirkung zugeschrieben.

Die Verträglichkeit ist durch alle Hauttypen hindurch äußerst gut. Interessant ist, dass Produkte, die Jojobaöl enthalten, mit weniger Konservierungsstoffen auskommen. Der Grund liegt darin, dass sich Mikroorganismen im Öl schlecht ausbreiten können, bzw. das Öl Keimen entgegenwirkt. Neben der Pflegekomponente muss auch die heilende Wirkung genannt werden. Im Folgenden sind die einzelnen Anwendungsgebiete genau beschrieben.

Anwendungsgebiete von Jojobaöl

Jojobaöl für die Haare

Schon seit längerem ist bekannt, dass das Öl eine sehr positive Wirkung für die Haare besitzt. Zum einen pflegt es die Haare und zum anderen bleibt der Glanz bestehen. Außerdem wird der Schuppenbefall um einiges gemildert. Die Inhaltsstoffe des Jojobaöl sind ausschlaggebend dafür, dass es so häufig in der Haarpflege eingesetzt wird.

Jojobaöl für das Gesicht und die Haut

Nicht nur für die Haare ist das Öl bestens geeignet, sondern ebenfalls für das Gesicht und für die Haut. Dank den Fettsäuren, welche in dem Öl enthalten ist, wird die Haut sehr zart und geschmeidig. Ebenfalls wird die Haut geglättet. Das Besondere am Öl ist, dass es eine art Anti-Aging Effekt in natürlicher Form besitzt. Mischen Sie es mit ein wenig Meersalz zusammen und Sie haben das perfekte Peeling. Sie können es auch mit beispielsweise eine Avocado oder einer Gurke kombinieren, um eine Gesichtsmaske zu zaubern.

Worauf sollte beim Kauf geachtet werden?

Es ist grundsätzlich egal, ob Sie Ihr Öl im Laden, in der Apotheke etc. kaufen. Dennoch gibt es einige Dinge, die Sie beachten sollen. Achten Sie darauf, dass das Öl naturbelassen ist. Ob es sich um ein naturbelassenes Produkt Handel, erkennen Sie an der hellen bzw. farblosen Farbe.

Unsere Empfehlung

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1