Hanföl

Das Hanföl

Das Hanföl zählt heutzutage zu den beliebtesten und geschätztesten Pflanzenölen weltweit. Größenteils liegt es an den vielen Vorteilen, die das gesunde Pflanzenöl mit sich bringt. Viele Personen stellen sich unter dem Hanföl, ein Öl vor, welches ein berauschenden Zustand hervorbringt, doch dies ist in keiner Weise so. Im Öl sind gerade einmal 4 mg THC pro KG enthalten. Man müsste das Öl schon literweise trinken, damit man sich berauschen kann. Das Öl wird aus den Hanfsamen, der Hanfpflanze gepresst und hat eine positive Wirkung auf unseren Körper und unsere Gesundheit. Schon tausende Jahre vor Christus wurde die Pflanze als Heilpflanze verwendet. Heutzutage wird sie eingesetzt um Haut/Haare Probleme zu beseitigen, in der Kosmetikindustrie und in verschiedenen Speisen.

Bezeichnung: Hanföl
Botanischer Name: Cannabis sativa
Synonyme: Echter Hanf
Englischer Name: hemp oil
Ursprungsländer: Europa
Preis pro 10ml: ab 3,90 €

Was ist Hanföl?

Das Besondere am Öl ist, dass es sehr viele hochwertige Fettsäuren und Vitamine enthält, die für den menschlichen Körper und der Gesundheit sehr wichtig sind. Das Öl hat Stand Januar 2018 keinerlei bekannten Nebenwirkungen. Es kann problemlos von Kindern und Senioren genutzt werden. Besonders geeignet ist das Öl ebenfalls für Vegetarier bzw. Veganer, welche unter Mangelerscheinungen leiden.

Das Öl kann die Erscheinungen ausgleichen. Nun zurück zu den Fettsäuren. Wie bereits erwähnt enthält das Öl Fettsäuren, die wichtig für den Körper sind. Darunter stehen vor allem die Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren, welche sehr wichtig für unsren Körper sind. Das Öl wirkt auch um den Blutdruck und die Cholesterinwerte zu senken.

Folgende Fettsäuren sind ebenfalls enthalten:

  • Ölsäure
  • Palmitinsäure
  • Linolsäure
  • Stearinsäure
  • Gamma Linolensäure

Anwendungsgebiete des Hanföl

Hanföl bei zu hohem Blutdruck

Wenn der Blutdruck zu hoch ist, muss das Herz schneller arbeiten, dadurch können Folgekrankheiten entstehen. Eine dieser Folgekrankheiten ist Arteriosklerose. Um gegen diese Krankheiten zu wirken, setzt man das Öl ein. Es reguliert dank seinen Inhaltsstoffen den Blutdruck.

Hanföl bei Gelenkentzündungen

Wenn Sie schonmal unter einer Gelenkentzündung gelitten haben, dann wissen Sie wie schmerzhaft es sein kann. Dank der Linolsäure, welche im Öl beinhaltet ist, vergehen die Schmerzen im größtenteils. Das liegt an der entzündungshemmenden Wirkung der Linolsäure.

Hanföl bei Krebserkrankungen

Im Jahre 2014 gelang einem Pharmakologen aus Deutschland einen Durchbruch, um Hanföl gegen Krebsleiden einzusetzen. Sämtliche Tumorzellen wurden durch den Einsatz der Hanfpflanze entfernt. Außerdem wurde die weitere Bildung von Tumoren gehemmt. Nun müssen wir abwarten und schauen was die Zukunft bringt.

Hanföl für schöne Haut

Auch um die Haut zu pflegen ist das Öl perfekt. Insbesondere bei Personen, welche unter trockener Haut leiden ist das Öl bestens geeignet. Die Fettsäuren geben der Haut die Feuchtigkeit, welche sie braucht. Das Öl kann auch traditionell bei Speise verwendet werden. Wie genau und ob sich das Öl durchsetzen wird, wird die Zukunft zeigen.

Video zum Thema Hanföl

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1