Zitronenöl

Das Zitronenöl

Das Zitronenöl ist ein sehr wertvolles ätherisches Öl, welches aus der Schale der gemeinen Zitrone gewonnen wird. Das Öl wird bereits seit Urzeiten als wertvolles Heilmittel und wegen des angenehmen Geruchs geschätzt. Der Duft von Zitronenöl wird als intensiven Citrusduft beschrieben. Das Öl enthält viele positive Inhaltsstoffe, welche eine positive Auswirkung auf unsere Gesundheit haben. Die Zitrone ist berühmt für ihren äußerst hohen Gehalt an Vitamin C.

 

Bezeichnung: Zitronenöl
Botanischer Name: Cinnamomum camphora
Synonyme: Camphora, Campher
Englischer Name: Lemon
Ursprungsländer: China
Preis pro 10ml: ab 2,99€

Wirkung auf die Psyche

[/ultimate_heading][vc_empty_space][vc_column_text]

Jeder Mensch kennt den Duft des Öls aus vielen Haushaltsmitteln. Es steigt unser Denkvermögen und die Konzentrationsfähigkeit und sorgt allgemein für ein gutes Wohlbefinden.

Das Öl ist also dazu in der Lage, unsere Noradrenalin und Dopamin Produktion anzukurbeln.

Wirkung auf den Körper

Der Hauptbestandteil des Öls ist Limonen. Dieser Inhaltsstoff wirkt stark kreislaufanregend und antibakteriell. Zudem enthält das Zitronenöl weitere zahlreiche positive Eigenschaften in Bezug auf unseren Körper und ist somit vielseitig einsetzbar.

Zitronenöl gegen Erkältungen

Durch seine antibakterielle Wirkung ist Zitronenöl ein ausgezeichnetes Mittel gegen Erkältungen. Es wirkt hierbei genau so intensiv wie die sogenannte heiße Zitrone. Die enthaltene Zitronensäure regt zudem noch den Kreislauf an und fördert die Thermogenese (Hitzeproduktion des Körpers).

Zitronenöl gegen Krebs

Das Öl konnte im Tierversuch schon mehrfach seine Fähigkeit beweisen, Krebszellen wirksam zu bekämpfen. Besonders bei Darm und Leberkrebs kann das Zitronenöl der Heilung behilflich sein, indem es die Produktion von Entgiftungsenzymen anregt. Eine Studie an der Ruhr-Universität Bochum unter der Leitung von Prof. Dr. Dr. Dr. Hanns Hatt konnte belegen, das Öl das Wachstum von Krebstumoren mindert. Der in der Leber befindliche Duftrezeptor OR1A2 kann – durch diverse Terpene stimuliert – die Leber dazu veranlassen, den kranken Krebszellen das für ihr Wachstum nötige Kalzium vorzuenthalten. Dadurch hören die Leberkrebszellen auf zu wachsen.

Zitronenöl für ein verbessertes Hautbild

Freie Radikale, wie sie etwa durch Zigarettenrauch, Sonnenschein und schädliche Autoabgase gebildet werden, sind ein Schrecken für unsere Haut. Sie stören die Zellerneuerung, fördern Faltenbildung und lassen unsere Haut schneller altern. Die zahlreichen Bioflavonoide im Zitronenöl reduzieren diese freie Radikale. Reduzierung bedeutet in diesem Falle nicht eine Reduzierung ihrer Menge, sondern eine Reduktion im biochemischen Sinne. Für den Laien ausgedrückt bedeutet dies, dass den freien Radikalen die Fähigkeit genommen wird, uns zu schaden. Eine Studie des  Journal of the National Cancer Institute aus dem Jahr 1992 konnte zum Beispiel belegen, dass durch die Reduktion freier Radikale das Risiko an Hautkrebs zu erkranken signifikant sinkt.

Zitronenöl gegen Mücken

Mücken werden gerade im Sommer durch die menschlichen Ausdünstungen sehr leicht angelockt. Doch der intensive und für die Mücken stechende Geruch des Limonens, welcher Hauptbestandteil des Zitronenöls ist, hält sie ab. Er überdeckt die Ausdünstungen des menschlichen Körpers und bietet somit einen wirksamen Schutz gegen die Stechmücken.

Zitronenöl für eine verbesserte Mundhygiene

Eine weitere Anwendungsmöglichkeit des Zitronenöls ist die Mundhygiene. Um Mundgeruch, welcher durch Bakterien in unserem Mund entsteht vorzubeugen, kann das Öl ebenfalls angewendet werden und sorgt so für eine frischen und angenehm riechenden Atem. Es reduziert die Bakterienbildung und beugt zusätzlich Zahnfleischentzündungen vor.

Da das Öl stark antibakteriell wirkt, hilft es unsere Mundflora im Zaum zu halten. Mundgeruch entsteht unter anderem dadurch, dass Bakterien in unserem Mund die Nahrungsreste, die sich zwischen unseren Zähnen befinden, zersetzen und dabei Methan und Schwefelgase produzieren. Diese Gase haben für uns einen unangenehmen Geruch.

Zitronenöl gegen Viren, Bakterien und Pilze

Zitronenöl kann durch seine antivitale und antibakterielle Wirkung Krankheitserreger direkt in unserem Körper töten. Sehr wirksam ist es bei Durchfallerkrankugen und Krämpfen.

Durch die Anwendung bei Speisen oder Getränken kann das Öl enthaltene Keime direkt vor der Einnahme töten.

Zitronenöl zur Körperpflege

Ein weiterer Anwendungsbereich des Zitronenöls ist die Körperpflege. Besonders bei Fingernägeln und Haaren zeigt es große Wirkung. Die Haare werden glatter, geschmeidiger, entfettet und zudem noch gepflegt. Bei blonden Haaren kann es sogar zur Aufhellung genutzt werden.

Zitronenöl bei Blähungen

Die keimtötende Wirkung des Zitronenöls zeigt auch Auswirkungen bei unserer Verdauung. Bakterien, welche übelriechende Gase in unserem Darm produzieren, werden gehemmt und es entstehen weniger dieser „negativen“ Gase.

Zitronenöl zur Entgiftung

Zitronenöl regt die Tätigkeit unserer Leber und die Produktion von Gallensaft an. Die Hauptaufgabe der Leber ist die Entgiftung des Körpers. Das Zitronenöl unterstützt die Leber dabei und sorgt durch die harntreibende Eigenschaft für eine schnellere Ausscheidung der Giftstoffe aus dem Körper.

Zitronenöl gegen Krampfadern und Besenreiser

Wie viele andere ätherische Öle steigert auch das Öl die Durchblutung und erweitert die Blutgefäße. Folglich können Hautprobleme, wie Besenreiser und Krampfadern aktiv bekämpft werden.

[/vc_column_text][ultimate_heading alignment=“left“ spacer=“line_only“ spacer_position=“bottom“ line_height=“1″ line_color=“#81d742″ line_width=“94″]

Anwendung von Zitronenöl

Zitronenöl lässt sich neben dem medizinischen und kosmetischen Bereich auch noch einige weitere Arten verwenden. Einige Tropfen des Zitronenöls können im Reinigungswasser chemische Reinigungsmittel wirksam ersetzen. Zur Anwendung auf der Haut sollten sie das Öl mit etwas Oliven- oder Distelöl verdünnen, um einer Hautreizung vorzubeugen.

Es stellt auch kein Problem dar, das Öl als Duftöl zu verwenden. Einfach ein paar Tropfen in einem Diffusor oder einer Duftlampe erhitzen und schon versprüht es einen frischen Citrusduft im ganzen Raum.

Ganz besonders gut eignet sich das Öl auch zum Kochen und Backen – insbesondere für Geflügelgerichte und Desserts.

Sollten Sie das Öl für ihre Haarwäsche benutzen, geben sie einige Tropfen des Öls zu ihrem handelsüblichen Shampoo.

Inhaltsstoffe

In natürlichem Zitronenöl befinden sich eine Vielzahl aktiver Komponenten. Die wohl wichtigsten sind:

  • Limonen (59-73%)
  • Gamma-Terpinen (6-12%)
  • Beta-Pinen (7-16%)
  • Alpha-Pinen (1,5-3%)
  • Sabinen (1,5-3%)

Unsere Empfehlung


Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1